Das Wohnschiffprojekt Altona betreute seit 1996 Flüchtlingskinder auf den sogenannten Flüchtlingsschiffen in Hamburg-Altona. Seit Abschaffung der Flüchtlingsschiffe im September 2006 werden Flüchtlingskinder, Jugendliche und ihre Familien aus lagerähnlichen Folgeunterkünften in Hamburg betreut – derzeit vor allen Dingen in Billbrook. Hier liegen mit dem Billstieg und der Berzeliusstraße zwei der größten Unterkünfte Hamburgs – in beiden sind wir aktiv. Im Jahr 2010 sind zudem zwei Auslandsprojekte dazu gekommen – das Infomobil und die Willkommensinsel.

Um die Angebote für die Kinder und Jugendlichen durchführen zu können sind wir auf Hilfe, vor allem auf Spenden, angewiesen:

Spendenkonto IBAN: DE06200505501257122737 BIC: HASPDEHHXXX

Sollten Sie einen Spendenbeleg brauchen, bitten wir Sie uns zu benachrichtigen – oder einfach ihre Adressdaten mit in den Betreff der Überweisung zu schreiben. Vielen Dank!

Neues aus dem Wohnschiffprojekt

Jugendreise 2019

Anfang Oktober haben wir uns schon am frühen Morgen getroffen und sind vom Hauptbahnhof abgefahren, das Ziel war diesmal Glücksburg. Mit 20 Jugendlichen – 12 Jungen und 8 Mädchen – starteten wir Betreuer_innen pünktlich in Weiterlesen…

Vielen Dank an

Die Arbeit des Wohnschiffprojekt Altona e.V. wird unterstützt von vielen Spender_innen, einigen Firmen und BASFI Bezirksamt Hamburg Mitte BürgerStiftung Hamburg H.D. Bartels-Stiftung Jürgen Sengpiel Stiftung preuschhofstiftung terre des hommes